Frangnbikerstammtisch 20/2000

Vorheriger Stammtisch
Zum vorherigen Stammtisch
Zur Hauptseite Nächsten Stammtisch
Zum nächsten Stammtisch

Einladung

Servus,

es findet
sich der  20. Frankenbikerstammtisch 2000
am        12. November
zwischen  12:30 und 13:30 Uhr
im        Restaurant "Bei Laki"
in        91364 Unterleinleiter
ein.
Telefonnr. der Gaststaette lautet 09194/382
GPS(WGS84) :N 4949.489';E01111.571'

Wer was Essen moechte, sei bitte beizeiten da, nach dem Essen
ist eine kleine Runde durch die Fraenkische Schweiz geplant.
Ein voller Tank, zumindestens fuer ca. 100km
Reichweite waere auch nicht schlecht. :o)
Die naechste Tankstelle waere entweder in Oberleinleiter oder in
Ebermannstadt.

Anfahrt:
Unterleinleiter liegt noerdlich von Ebermannstadt.             
Von Forchheim die B 470 Richtung Pegnitz/Bayreuth entlang
fahren. Nach Ebermannstadt (letzte Tankstellen vor Unterlein-
leiter) nach ca. 2 km links nach Heiligenstadt abiegen.

Nach der Ortschaft Gasseldorf folgt nach ca. 3 km Unterlein-
leiter.
In Unterleinleiter zeigen weisse Schilder rechts zur Post
und zum Therapiezentrum. Diesen folgen, an der Post vorbei
fahren.
Der Grieche 'Bei Laki' liegt linkerhand am Beginn der Steigung,
ein weisses Gebaeude in der Linkskurve, mit einer mit Ziegeln
bedeckten Mauer davor.

Wie ueblich ist jeder willkommen. :o)

Regards, Dirk
xt600k 78122km
fj1200 96929km
http://frankenbiker.de/

Bericht

Servus,

am Sonntag, den 12. November trafen sich in 
Unterleinleiter:(Reihenfolge ohne Wertung)

Michael  XT 600 E        Erlangen
Jens     XRV 750         Pretzfeld
Kim      CB 750          Pretzfeld
Chris    CBR 600 F       Bamberg
Thomas   Tr. Speed 
          triple (No.5)  WUe
Silvia   VFR 750         WUe
Dirk     FJ1200          Frauenaurach

Die Abfahrt verzoegerte sich etwas, da Thomas
und Silvia erst gegen halb zwei eintrafen, und 
verstaendlicherweise die sechs Grad Aussen-
temperatur bei der Anfahrt erstmal durch etwas
Kalorien ausgeglichen sein wollten. 
Zu Erzaehlen gab es genug, neben der Laesterei 
ueber Jens' niegelnagelneue schwarze Affentwin,
fuer deren Neuerwerb er den 21sten FBI mit einer 
Kakaorunde bedenken moechte (und heute kniff...) 
wurden Touren im Odenwald und der Eiffel sowie
Punktevergaben bei inneroertlichen Gashandkraempfen
besprochen.
Chris konnte uns Neuigkeiten von der Fahrtwind-
gruppe mitbringen (Nessie's CBR soll endlich tat-
saechlich ausserhalb einer Werkstatt fahrend (!) 
gesehen worden sein), einer recht glaubwuerdingen
Aussage, selbst wenn Chris auch erst bei einer 
Fahrtwindausfahrt dabei gewesen war und sonst bei 
den Koeln-Bonn-Tourern zu finden ist. 

Jens und Kim verabschiedeten sich gleich bei der 
Abfahrt Richtung Hoefen, den siechenden Helmut
heimzusuchen, waehrend wir zu einer kleinen Runde
in die Fraenkische aufbrachen, die letzten Kurven 
vor dem Einsatz von Streusalz zu geniessen.

Die Strassen waren erfreulich laubfrei, wenn auch 
stellenweise an Feldeinfahrten versifft, aber das
wurde durch die fast menschenleeren Pisten und der
prima Fernsicht auf der ganzen Tour entschaedigt.

Es ging von Unterleinleiter direkt vom Griechen
aus bergan nach Stoernhof hoch, oben dann den
Wegweiser nach Veilbronn folgen bis V.
In V. unten rechts, durch den Ortskern hindurch
und am Ortsende rechts hoch nach Siegritz, die 
ersten nennenswerten Kurven zum Reifenanwaermen 
nutzend.

In S. links Richtung Heiligenstadt, Stuecht
halten. Nach St. an der Kreuzung links runter
nach Neumuehle, in N. die erste rechts nach 
Hohenpoelz/Koenigsfeld in der abknickenden
Vorfahrt.
Hinter Reckenhof links nach Oberleinleiter
(rechts geht's nach Brunn hoch).

In O. dann rechts nach Tiefenpoelz, dort am 
Ortseingang links runter bis nach Teuchatz,
ueberpruefen, ob die Reifen wirklich warm
gefahren waren.
Nach T. der Vorfahrt nach runter nach Zeegen-
dorf, an Mistendorf und Leesten vorbei, in 
Geisfeld rechts bis nach Litzendorf.
In L. wieder rechts durchquerten wir dann 
Lohndorf, um hinter Tiefenellern Chris und 
Michael die ersten ernstzunehmenden Kurven 
in der Fraenkischen Schweiz zu praesentieren.

Nach dem Tiefenellerer Berg oben links, durch 
Neudorf bis nach Ludwag, dort den Vorfahrten
folgend bis nach Zeckendorf runter.
Hier dem verstecken Schild gen Demmelsdorf
rechts folgen, um den Umweg ueber Schesslitz 
zur  Wuergauer Wand zu vermeiden.
Nach D. rechts (Richtung B22) und auf der
Bundesstrasse rechts bis Wuergau, die W.er
Wand mopped- und fast dosenfrei zu erfahren.

Oben bogen wir dann links ab, genau wie
dann in Rossdorf auf die nagelneue Piste
durch Graefenhaeusling durch bis nach 
Wattendorf.
In W. links, am Ortseingang wieder rechts,
zwei- dreimal die Seitenlage gewechselt und 
dann hinter Kuemmersreuth kurz auf dem 
Parkplatz der Poserkurve pausiert.

Anschliessend wurde End durchqeuert und in 
Frauendorf links nach Oberkueps abgebogen.
Oben auf dem Kamm dann dem Wegweiser nach O. 
gefolgt bis Kleukheim runter, leider waren
die gut einsehbaren Kurven arg durch spaet-
pubertierende Vierrad-Kurvenschneider mit 
Kies eingesaut worden.
Es folgten Kleukheim und Praechting, eine
recht anspruchslose Strecke bis nach Ebens-
feld.
In E. links, am Ortsende rechts Richtung 
Birkach ueber das Maintal.
Am Ortseingang von Oberbrunn links, dann 
gleich wieder rechts durch O. durch bis 
hinter Birkach und dann Busendorf die B4 
gen Gleusdorf gequert wird. In G. Richtung 
Ebern rechts (Hauptstrasse).

Auf dieser Strasse bleiben (auch wenn's 
danach gleich nach Ebern links geht - ig-
norieren) durch Hemmendorf, Rechelsdorf
bis nach Untermerzbach.
In U. links, und auf der Strasse bis Ebern
bleiben. In E. nach den Schienen dann in
die Einfahrt zum Grundstueck des letzten 
Hauses auf der rechten Seite vor der Kreu-
zung rein, in den Gasthof "Zur Post", die
Kakao-, Kaffee- und KaeseKuchenvorraete 
pluendern.

Eingetroffen waren trafen wir hier gegen 
16:00 Uhr nach 106.08 km bei einem Schnitt 
von 71.96 km/h. Tracklog gibt es keinen, der 
45er Garmin hatte mich mangels Saft im Stich 
gelassen.
Gegen 17:00 Uhr ging's bei anbrechender 
Dunkelheit heim, noch kurz meine auf mich 
wartenden Regenwolke Hoehe Forcheim be-
gruesst und dabei sternverzierte Dauerlinks-
fahrer auf der A70 bewundert.

Das naechste Mal am 26. November wollen wir 
uns eine neue Gaststaette in Niederfellendorf 
ansehen, die Jens bei einer "Abkuerzung" um 
Ebermannstadt entdeckt hatte. 
Die Abstimmung dorthin war insofern recht 
ost- (mittelost-) fraenkisch ausgefallen, 
da Thomas und Silvia ausserhalb der Kern-
zeit eintrafen; hehe.
Niederfellendorf liegt oestlich der B470 
suedlich Streitberg bei Ebermannstadt, quasi 
suedlich der Ruine Neideck. Wartet aber 
bitte die Einladung ab.

Regards, Dirk
xt600k 78122km
fj1200 97279km
http://frankenbiker.de/

PS: eine so schon vorher dreckige VFR habe ich 
noch nicht gesehen, und ich habe mir *grein*
heute extra keine Schotterwege ausgedacht, son-
dern bin bis auf die Nankendorfer Posterkurve, 
das Wiesenthtal nach Hollfeld, die Kurven bei Vorra
und die Steigung auf Doernwasserlos fast alle 
Hochlichter der Fraenkischen Schweiz per Strasse
abgefahren. Na ja, naechstes Mal, wenn die XT aus 
der Werkstatt zurueck ist. mwuahahraharHARhAR *hust*

Bilder

Karte der Tour

Rastpunkte grün, Tour rot, Heimfahrt in blau

Karte aus dem ADAC Strassenatlas Deutschland 96/97 1:200.000
mit freundlicher Genehmigung des Mairs Geographischer Verlages Ostheim und dem ADAC Deutschland

Vorheriger Stammtisch
Zum vorherigen Stammtisch
Zur Hauptseite
Zur Startseite
Nächsten Stammtisch
Zum nächsten Stammtisch