Bericht Frankenbiker-Stammtisch 20-2010

Hallo miteinander,

die Wetteraussichten liessen bereits Mitte der Woche ein aussergewoehnlich warmes (bis 18C), sonniges Wochenende erwarten, weshalb ich die vorsorglich reservierten 5 bis 10 Plaetze kurzfristig auf 15 aufstockte. Es zeigte sich, dass dies trotz Saisonende fuer unsere SKZ-fahrer die richtige Massnahme war. Die Plaetze fuellten sich nach und nach und gegen Ende der Kernzeit, als auch noch Pit aufkreuzte, zaehlte ich 17 Personen. Wenngleich auch einige an der folgenden Tour nicht teilnahmen, etwas laenger den Aufenthalt im Berggasthof Glatzenstein genossen und sich wegen der bereits hinter sich gebrachten langen Anreise, sofort wieder den Heimweg unter die Reifen nahmen, so war es fuer die Jahreszeit doch eine stattliche und ungewohnte Zahl, die sich da durch die Landschaft schlaengelte.

Im "Glatzenstein" trafen sich
am Sonntag, den 14. November 2010:
RolandLC8R
HertschiXT660ZKT
HansR1150GSaLoewenstein
HanneVirago 750Nbg.
ClaudiaF650GSER
KerstinFZ6NM
GerdR1NM
MircoR1150GSFUe
DiethelmR100RTER
ThomasR1150GSFUe
StephanR1150GSaN
MichaelR1150R SwingN
HansR1150GSNEA
HerbertVespa 250RH
DirkR1150GSaFrauenaurach

Von Weissenbach fuehrte die Route auf schmalen, kurvenreichen, aber allzeit geteerten Landstraesschen duch Wald und Flur nach Morsbrunn, Osternohe, Hormersdorf und Wallsdorf. Dort liess ich es mir nicht nehmen, die Gruppe in einer landschaftlich wunderschoenen und aussichtsreichen Schleife ueber Treuf, Stoeppach zum Hohenstein (einer der hoechten Punkte der Hersbrucker Schweiz) zurueck nach Wallsdorf zu fuehren. Es folgte ein Stueck entlang der mit Jurakalkfelsen dekorativ geschmueckten Pegnitz bis Guentersthal, wo wir den Fluss verliessen und in Hartenstein prompt wegen einer Gedenkfeier zu Ehren der in den Kriegen Gefallenen fuer 5 Minuten eine Zwangspause mitten im Ort einlegen mussten. Als Entlohnung durfen wir die vorbei defilierende Feuerwehr von Hartenstein bewundern und der dargebrachten Musik samt einigen Boellerschuessen lauschen. Durch das von mir immer wieder wegen der extrem schmalen Piste gerne gefahrene "Loch" zirkelten wir ins Hirschbachtal, um auf der anderen Seite auf der leider fuer Motorraeder auf 60km/h begrenten Strecke mit perfektem Strassenbelag und einsehbaren, eigentlich schnellen Kurven nach Etzelwang zu duesen. Unsere Halbzeitpause legten wir zwischen Etzelwang und Oed ein. Ein Parkplaetzchen am Strassenrand, das unserer holden Weiblichkeit leichte bergsteigerische Faehigkeiten abverlangte.
Danach fuehrte uns die Tour ueber Weigendorf, Hoegen nach Sunzendorf, wo wir nach rechts nach Thalheim abbogen. Nach Alfeld, Lieritzhofen bogen wir vor Erreichen des Happurger Stausees wieder auf kleinste Straesschen ab nach Moesenhof und Breitenbrunn. Ueber Kucha, Klingenhof, Hegnenberg , Puehlheim erreichten wir in Unterrieden die wieder breiter ausgebaute Lau23, der wir bis Eismannsberg folgten. Dort rechts ab, schmal, steil, kurvig durch den Wald nach Haeuselstein und zum vermeintlichen Endpunkt der Tour Gasthof Kellermann in Stoeckelsberg. Doch Frau Wirtin hatte Ausgang, die Chefin liess sich vom Chef entschuldigen. Wir kurvten 4km weiter nach Oberoelsbach, wo wir die restlichen im Gasthaus Hierl noch verbliebenen 3 Stuecke Preisselbeertorte nebst reichlich fraenkischen Stollen mit diversen Haferln Kaffee hinunter spuelten.

Der naechste Stammtisch am 28. November wird sich voraussichtlich etwas weiter nordwestlich in der Fraenkischen Schweiz treffen. Wartet diesbezueglich aber bitte die Einladung ab.

liebe Gre von Gerhard & Kerstin

http://www.schdammdischla.de
Die Tourenfahrer-Motorradgruppe im Raum N, F, ER, NM