FBi-Stammtisch 10/2002

Zum Bericht    Zu den Bildern
Vorheriger Stammtisch Zur Hauptseite Nächster Stammtisch

Einladung


Servus,

gemaess Abstimmung findet sich der
10. Frankenbikerstammtisch 2002
am Sonntag den 9. Juni 
im Gasthof "Zur Wallfahrt" 
bei der Wallfahrtskirche in 86650 Wemding
in der Zeit von 12:30 bis 13:30 Uhr ein. 

Tel. des Gasthofes ist 09092 362
GPS Koord. (WGS84) (N 48"52'950;E 10"42'487)
http://www.gasthof-wallfahrt.de/

Wer noch ordentlich Essen moechte, sollte bitte nicht erst
auf den letzten Druecker erscheinen, da wir anschliessend zu
einer kleinen Runde durch den Naturpark Altmuehl auf-
brechen wollen.

Wie ueblich ist jeder willkommen und nimmt auf eigene Gefahr
teil.

Das Benzin sollte zumindestens fuer ca. 120km reichen, es
befinden sich zwei Tankstellen im Ortskern von Wemding.
Parkplaetze gibt es vor und hinter der Gaststaette.

Lageplan (( Bayer. Landesvermessungsamt)):

Anfahrtsbeschreibung (von Nbg etwa 110km):
Wemding liegt 17 km oestlich von Noerdlingen, 18 km noerdlich 
von Donauwoerth.
Die Wallfahrtskirche westlich von Wemding ist nicht zu uebersehen,
wer durch Wemding anfaehrt, sollte sich Richtung Oettigen,
halten. Die Kirche kommt nach ca. 1 km auf der rechten Seite,
der Anfahrtsweg ist ausgeschildert.

Wer von Noerdlingen ankommt, biegt nach dem Bahnuebergang
nach links ab Richtung Oettingen und trifft dann nach ca. 1 km
auf ein kleines braunes Schild der Wirtschaft "Zur Wallfahrt".

Von Heidenheim aus Richtung Noerdlingen halten und hinter 
Polsingen, bei Kronhof links nach Wemding abbiegen. Die Kirche 
liegt nach fuenf Kilometer linker Hand, die Zufahrt uebersieht 
man hinter der Kuppe allerdings leicht. Es gibt aber kurz danach
noch eine Zufahrt.

Gleiches gilt bei Anfahrt ueber Oettingen, B466.
Wer von Donauwoerth kommt (B25 Richtung Noerdlingen), haelt 
sich einfach in Harburg Richtung Wemding und faehrt dann in 
Wemding Richtung Noerdlingen, bis die Ausschilderung nach 
Oettingen anfangen.

Gruss, Dirk
R1150GSa 2455km
http://frankenbiker.de/

Bericht


Moin,

lt. Wettervorhersage Regen und Sonne vorrausgesagt, brachen Horst 
und ich bei schoenstem Wetter auf, nur um ueber Wemding eine 
riesige schwarze Wolke vorzufinden, die es sich anscheinend ueber 
Harburg bequem gemacht hatte und feist abgregnete.
Dank des schwachen Windes blieb das Ungetuem aber auf der Stelle
hocken und so konnten wir ungestoert und trocken draussen zum
10 FBi-Stammtisch begruessen:

Horst   R1150GS         FUe
Berni   XRV750 AT       AN
Martin  XJ900S          Dorfprozelten
Herbert R1150GS         AN
Erich   XJ900S          Diespeck
Emil    Bandit 1200     Roden, MSP
Freddy  CX              KT
Gerhard YZF1000R        Fuerth
Forster
+Gabor  XJ900           Wuerzburg
Kurt    TA              N
Dirk    R1150GSa        Frauenaurach

Da die Tour ziemlich Richtung Osten gehen sollte (ich hatte 
Kinding an der A9 ins Auge gefasst, fuer die Autobahnheimheizer), 
kuendigten einige eine ein Abbiegen unterwegs zwecks zeitiger 
Rueckreise Richtung Westen an, wohl um rechtzeitig zum F1 Start 
dabei zu sein *duck* :o) .

Als um 13:30 Uhr die Truppe punktlich zu einer kleinen Schleife
aufbrach, waren noch alle dabei, am eigentlich von mir gedachten 
Trennpunkt kurz vor Treuchtlingen aber fehlten 5 Moppeds, die 
laut Auskunft der Schlussleute unterwegs abgebogen und die 
Wartenden weiter gewunken haetten. Dummerweise war Horst noch 
hinter dieser Abbiegergruppe und fand sich dann ohne Anschluss 
an die Vorrausfahrenden in einer Zweiergruppe mit Emil wieder.

Waehrend wir ueber Moehren und Rehlingen bis Langenaltheim 
fuhren und die kleine Schleife ueber Uebermatzhofen nach 
Niederpappenheim mitnahmen, um uns dann im Industriegebiet 
von L-altheim zu verirren, nutzen die Abgehaengten die
Gelegenheit fuer eine Runde ueber Bieswang, um dann zu-
faellig zwischen Emskeim und Alttetten ein paar Moppeds 
einen Schotterweg hangauf fahren zu sehen, womit der An-
schluss wieder hergetellt war. Die alternative 180 Grad 
Asphalt-Kurve um den Schotterweg wurde von allen Beteiligten 
ignoriert, koennte aber fuer zukuenftige Zwecke eher geeignet 
sein als die von Regenwasser zerfurchte 10%ge Schottersteigung.

Oben wurde kurz Pause gemacht und der Ausblick ueber das
Tal genossen, dann ging es weiter westwaerts, mit einer
leichten Verirrung auf die B13 ab Pietenfeld Richtung Norden
bzw. Pruenst, wo wir uns dann Richtung Inching haltend am
Endpunkt um dreiviertel vier ankamen, einem Cafe mit 
schattigem Biergarten fast an der Deutschen Ferien-
strasse (Alpen-Ostsee). Die Tour war ca. 113km lang 
gewesen, Schnitt weiss ich nicht.

Der naechte Treff wird wohl am 23.6. in Alsleben bei
Bad Koenigshofen im Grabfeld stattfinden, wartet aber
bitte die Einladung ab.

Waehrend Freddy sich ab dem Cafe auf dem direkten Weg
heim machte, suchten die restlichen, Horst, Herbert, 
Gerhard, Kurt, Beti und ich noch eine nette Heimstrecke
mit reichlich Schotter (Bechtal, Zufahrt Abenberg von 
Maebenberg) auf. Die Gruppe teilte sich dann je nach
Heimatort auf und ich selbst war gegen 19:00 Uhr wieder 
in Erlangen nach ca. 350 km.


Tracklog im MapSourceformat, inkl. Heimfahrt bis Rosstal, von Gerhard.

Tracklog im Textformat, ansonsten s.o.

Gruss, Dirk
R1150GSa 4358km
http://frankenbiker.de/

Bilder

Karte der Tour einschliesslich Heimfahrt Richtung Nuernberg bis Rosstal von Gerhard S.

Vorheriger Stammtisch Zur Hauptseite Nächster Stammtisch